Navigation

 

 

Was muss ich nach der Operation bezüglich körperlicher Aktivitäten beachten ?

 

Sie sollten das Heben von schweren Gegenständen wie Koffer, Einkaufstaschen oder Getränkekisten vermeiden. Erlaubt sind Lasten bis zu 5 kg sind in den ersten 4 Monaten. Bitte verteilen Sie die Gewichte auf beide Seiten oder durch beidhändiges Tragen.

 

Schützen Sie Ihren operierten Bereich vor äußeren Gefahren, die zu Verletzungen führen könnten. Dazu gehören beispielsweise Ansammlungen von größeren Menschenmengen (Konzerte, Kirmes, Weihnachtsmärkte etc.), Stürze auf unebenen Wegen oder bei Glatteis sowie die Ausübung sämtlicher Sportarten mit Ballkontakt, gegnerischem Kontakt usw.

 

Verzichten Sie zunächst auf intensive körperliche Belastungen im Alltag. Dazu können Tätigkeiten wie Fensterputzen, Staubsaugen, Gartenarbeit oder Schneeräumen gehören.

 

Bis zur vollständigen Wundheilung sollten Übungen zur Stärkung von Bauch- und Rückenmuskulatur unter physiotherapeutischer Anleitung erfolgen. Ein leichtes tägliches Training ist sinnvoll. Nordic Walking, Schwimmen, Wassergymnastik, Radfahren und Ergometertraining und andere Sportarten sollten in dieser Zeit nur nach Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt durchgeführt werden.

 

Unbedingt vermeiden sollten Sie ruckartige, reißende und zu schnelle Bewegungen. Sportarten wie z.B. Tennis, Golf oder Volleyball sollten im ersten halben Jahr nicht ausgeführt werden! Bei auftretenden Schmerzen nach Belastung oder Training halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten. Erhöhen Sie die Belastungen im Training phasenweise, aber langsam.

 

 

 

 

 

Hinweise zu physiotherapeutischen Übungen nach einer Bauchoperation:

 

Die Atmung, Beweglichkeit und Stabilität, sowie die Rücken-, Bauch- und Beckenbodenmuskulatur und natürlich auch die Narbe selbst spielen nach operativen Eingriffen am Bauch eine große Rolle.

Sowohl die Fachabteilung der Reha-Klinik ais auch der heimische Physiotherapeut Ihrer Wahl werden Ihnen geeignete Übungen für Ihren jeweils aktuellen Leistungsstand und Ihr Befinden aufzeigen und ggf. eine Anpassung vornehmen.